BEATBAR ON FIRE – Solikonzert im BCH

Dieser Abend war umwerfend!

„Das war ja so wie früher!“, freute sich La Candy Pia nachts noch im Backstage und recht hat sie.

Das BEATBAR ON FIRE-Konzert am 4. Januar 2020 im BCH war proppenvoll. Alle waren sie da. Alle zwei Meter ein vertrautes Gesicht. Wir sind so glücklich und dankbar für die große Solidarität, die wir erfahren durften, und stecken noch immer voller Adrenalin, so dass wir – mal abgesehen von der Feierei – heute Nacht kaum ein Auge zugemacht haben. Zusammen mit so großartigen Musiker*innen auftreten zu dürfen und von so vielen tollen Menschen im Publikum unterstützt zu werden, hat uns echt umgehauen. Was für Synergien dieses verdammte Feuer doch ausgelöst hat…

Wir können es gar nicht oft genug sagen: DANKE!

Danke an Jürgen, Stefan und das gesamte BCH-Team, dass ihr uns diesen Abend geschenkt und gespendet habt! Danke an Olli, Matten und Marc von Guacamole Aqui, an Daniel und Jan von Brazzo Brazzone, dass ihr mit uns gemeinsam die Bühne als 11-köpfige „Supergroup“ gerockt habt (Das kann doch nicht schon wieder vorbei sein…)! Danke an Kuersche für das mitreißende Intermezzo! Danke an die Spielvereinigung Linden Nord für euren super Auftritt, wie immer schick herausgeputzt und sehr tanzbar (Heidelbeeren – der Kracher!)! Danke an die wilden UrSolar für ihre energiegeladene Show (Ihr Granaten!)! Danke an das tanzwütige Publikum, das sich hoffentlich genauso wohl gefühlt und Spaß gehabt hat wie wir! Danke an Kristian und Toni Pi für euren Einsatz am Mischpult! Danke an alle Spender*innen und Unterstützer*innen für eure Großzügigkeit und euer Engagement!

Glücklich, müde und dankbar, eure beatbars

Foto: Bodo Karzek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − sechs =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.